VEREINSLEBEN

Vereinsleben:

07.07.2020 – Tja, Corona hat alles durcheinander gebracht. Nach dem Chorlager (Titelbild) waren keine Proben mehr möglich.

Jedoch dank Internet trafen wir uns weiterhin jeden Montag – virtuell!
Wir lernten die Stimmen an Hand des Klavierspiels von unserer Chorleiterin und übten die sorbischen Texte. … und wir sahen uns – zu unserer Freude!
Was wird die Zukunft bringen? Wie wird es sein? – im Moment gibt es keine Antwort. Hoffen wir!

15.03.2020 …doch nun heißt es erst einmal: 
WIR BLEIBEN ZUHAUSE – UNSER CHOR MACHT HOME-SINIGING

6.- 8.3.2020 Chorlager      Windmühle Seifhennersdorf

Chorlager bedeutet nicht nur ausgiebige Proben – es bedeutet auch Geselligkeit, Spaß haben, kennenlernen, gutes Essen und Verbundenheit
Ein erfolgreiches Wochenende liegt nun hinter uns. Danke an das Mühlenteam und an die sorbischen Stiftung für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit.

 

 

Workshop in Bautzen
Das Jahr 2016 begann für unseren Chor mit einem besonderen Erlebnis:
Mit 3 anderen Lausitzer Chören trafen wir uns vom 8.-10. Januar 2016 in Bautzen zu einem Workshop mit dem tschechischen Chorleiter Jan Stanek.
Unter der künstlerischen (unnachahmlichen) Leitung von „Honza“ entwickelten sich mit viel Lust, Schwung und Elan unter den ca. 100 Seminaristen slawische, afrikanische und weitere Lieder zu einem herrlichen Klang und Harmonie.
Sonntag – 16 Uhr – in der (vollbesetzten) Aula des Schiller-Gymnasiums:
Nach dem Programm der einzelnen Chöre (Wir sangen unter der Leitung unserer Kerstin Lieder z.B. „Boleraz“, „Knezowy jandźel“, „Beži woda“, „Zachodzi słoneczko“ u.m.) kam der große Auftritt der Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Jan Stanék !
Es war fantastisch, beeindruckend! Unter seinem Dirigat schwebten die Stimmen förmlich durch den Raum – die Lieder bekamen ein „Eigenleben“!Vergessen waren strapazierte Stimmen und schmerzende Füße von den anstrengenden Proben!
Für die Zuhörer war es ein Genuss und für die Mitwirkenden ein einmaliges Erlebnis
26. – 28. Februar 2016 – In diesem Jahr begeht der Chor Seidewinkel e.V. sein 30-jähriges Bestehen.
Wir Sängerinnen und Sänger vom Chor Seidewinkel e.V. führten mit Chorleiterin Kerstin Lieder unser Frühjahrs-Chorlager in der „Windmühle e.V.“ in Seifhennersdorf durch.
Es war ein erfolgreiches Wochenende mit tollem Probenraum, großartigem Quartier und hervorragender Verpflegung!
Anstrengend war es für Körper, Geist und Kehle – aber wir haben in intensiver Vorbereitung auf die kommenden Konzerte viel geschafft.
Die beiden Geburtstagskinder Cornelia F. und Ramona K. sorgten für „Abwechslung“!
Unser neuester Hit für gesellige Stunden: „Schade ist´s…..“.
Fremde Länder – andere Sitten;
andere Länder – Fremde Sprachen!Und genau die Sprachen und fremden Laute sind es manchmal, die sich für uns zu Zungenbrecher entwickeln. So erging es uns auch mit dem Weihnachtslied „Amezaliwa” aus Tansania.
Doch Sigrun Nasdala schaffte Abhilfe und für alle eine lustige „Eselsbrücke”!
Sie erfand die Geschichte um „Tuppi”, zeichnete wunderschöne Bilder dazu und: Plötzlich klappte es auch mit dem Text!!!
Tupi
Tupi und Mokassins
Eine völlig neue Erfahrung – virtuelle ChorprobeKonzert in der Aula des Schillergymnasiums BautzenChorlager 2016 in SeifhennersdorfEinweihung DOMOWINA Gedenktafel  HoyGeburtstag Paul PiloppChor Nardt 2012Alte Schule – Stara šula – unser ProbenortAlles Gute- 8.11.201321.10.2013 -letzte Chorprobe in Bergen–Text25 Jahre Chor SeidewinkelLeise zieht durch mein Gemüt22.05.2011 Cottbus22.04.2012 – Ako ta roza20.09.1992 Chor SeidewinkelKönigswartha18.07.2012 Abendsingen unter der Friedenseiche17.11.2009 – Panschwitz-Kuckau17.06.2011 Schloß Wurschen16.04.2011 Ostereiermarkt Neuwiese24. Bergsingen in Elstra10. Abendsingen 199710.01.2012 – 100 Jahre DOMOWINA08.09.1989 Schwarzkollm6.6.2009 Senftenberg03.09.2011 Tag der Sachsen in Kamenz